Menü

27.05.2020

Neuregelungen zur Sportstättenöffnung und den durch das Präsidium festgelegten Regeln unter „Sportstätten" - Sportstättennutzung

pdf
(0,88 MB)

19.05.2020

Weitere Teilschließung der Sportstätten

Unsere Sportstätten bleiben bis auf Weiteres für den Sportbetrieb geschlossen, sind allerdings unter den unten genannten Maßgaben teilweise nutzbar.

Wir handeln im Sinne der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - SARS-CoV-2-EindV)vom 8. Mai 2020

Aufgrund des  § 6 Sportstätten, Sportbetrieb und Spielplätze

(1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios sowie der Betrieb von Thermen, Wellnesszentren und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt (auch soweit diese Einrichtungen Bestandteil von Beherbergungsstätten sind). Dies gilt nicht für öffentliche und private Sportanlagen unter freiem Himmel

  1. zur Wahrnehmung schulischer Bewegungsangebote,
  2. ab dem 15. Mai 2020 für den kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport.

 

Satz 1 gilt nicht für den Trainingsbetrieb der Berufssportlerinnen und -sportler und der Kaderathletinnen und -athleten der olympischen und paralympischen Sportarten an Bundes- oder Landesstützpunkten oder an den Olympiastützpunkten. Er gilt auch nicht für den Betrieb von öffentlichen und privaten Marinas, Bootsanlegestellen und vergleichbaren Einrichtungen.

(2) Die Nutzung nach Absatz 1 Satz 2 schließt die Nutzung von WC-Anlagen sowie das Betreten von Gebäuden zum Entnehmen und Zurückstellen von Sportgeräten, zum Holen und Bringen von für den Sport benötigten …“

„… 
(3) Weitere Ausnahmen von der Untersagung nach Absatz 1 Satz 1 können in begründeten Einzelfällen durch schriftliche Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamts zugelassen werden.

(4) …“

Auf die in Anlage 1 und Anlage 2 enthaltenen Regeln und Belehrungen wird hingewiesen und die Einhaltung bei Betreten des Geländes vorausgesetzt.

Für Vereinsinformation stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung. Unter lok-raw.de - ESV Lokomotive Raw finden Sie weitere tagesaktuelle Informationen.

Die Geschäftsstelle unseres Sportvereins bleibt weiterhin besetzt, ist allerdings auch nur telefonisch bzw. per mail erreichbar. 

Wir bitten alle Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter diese Informationen an die Sport- und Trainingsgruppen weiterzuleiten und durchzusetzen.

Mit sportlichen Grüßen 

Manfred Noack
Präsident

docx
(16,52 KB)

docx
(15,68 KB)

05.05.2020

Weitere Schließung der Sportstätten

Unsere Sportstätten bleiben bis auf weiteres für den Sportbetrieb geschlossen.

Wir handeln im Sinne der Allgemeinverfügung der Stadt Cottbus „…nach § 5 Abs. 1 der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2Eindämmungsverordnung - SARS-CoV-2-EindV) in der Fassung vom 24.04.2020 ist der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios sowie der Betrieb von Thermen, Wellnesszentren und ähnlichen Einrichtungen untersagt.

Nach § 5 Abs. 2 der SARS-CoV-2 EindV können Ausnahmen von der Untersagung in begründeten Einzelfällen durch schriftliche Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes zugelassen werden.

„…Es wird daher die folgende Allgemeinverfügung erlassen:   
1. Der lndividualsport allein oder zu zweit oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes ist gestattet. Es handelt sich dabei um ein kontaktloses Sporttreiben. 
Durch den Vorsitzenden des Vereines bzw. durch einen entsprechenden Bevollmächtigten ist die Nutzung der Sportanlage schriftlich oder elektronisch per E-Mail beim Sicherheitszentrum der Stadt Cottbus/Chóśebuz anzuzeigen. 
Die öffentliche Sportanlage oder vereinseigene Sportanlage befindet sich im Freien. Die dazugehörigen Gebäude können betreten werden, wenn es ausschließlich darum geht, ein erforderliches Sportgerät zu holen. Sanitäranlagen und Umkleidekabinen müssen geschlossen bleiben. Motorboote, Segelboote, Surfbretter, Paddelboote, Ruderboote, Stand-Up-Paddeling-Bretter oder anderweitige Sportgeräte dürfen genutzt werden, auch wenn sich diese auf dem Gelände des Vereines befinden. Dies gilt auch für das Bewegen und Reiten von Pferden.  Auch das Kranen und Slippen von Wassersportfahrzeugen auf dem Vereinsgelände ist gestattet.    Zusammenkünfte mehrerer Personen auf einem Vereinsgelände bzw. auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sind nicht gestattet. Es darf zu keiner Gruppenbildung kommen.  
Die Abstands- und Hygieneregelungen der SARS-CoV-2-EindV müssen zwingend eingehalten und im Bedarfsfall durch den zuständigen Verein oder den Träger der öffentlichen Sportanlage durchgesetzt werden.

Die Nichtbeachtung der Abstands- und Hygieneregelungen durch den Verein als Nutzer bzw. Betreiber einer Sport- oder Freizeiteinrichtung als auch für die Individualperson kann straf- und bußgeldrechtlich geahndet werden.  
Die Nutzer der Sportanlage sind über die Regelungen der SARS-CoV-2-EindV zu informieren und zu belehren…“

Auf die in Anlage 1 und Anlage 2 enthaltenen Regeln und Belehrungen wird hingewiesen und die Einhaltung bei Betreten des Geländes vorausgesetzt.

Für Vereinsinformation stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung. Unter lok-raw.de - ESV Lokomotive Raw finden Sie weitere tagesaktuelle Informationen.

Die Geschäftsstelle unseres Sportvereins bleibt weiterhin besetzt, ist allerdings auch nur telefonisch bzw. per mail erreichbar. 

Wir bitten alle Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter diese Informationen an die Sport- und Trainingsgruppen weiterzuleiten und durchzusetzen.

 

Mit sportlichen Grüßen 

Manfred Noack
Präsident

 

 

docx
(16,52 KB)

docx
(15,68 KB)

29.04.2020

Hinweis:

Die neuen Regelungen der Stadt vom 29.04.2020 werden durch das Präsidium beraten und bis spätestens Montag, 17.00 Uhr, die Ergebnisse auf der Website des ESV Lok Raw Cottbus und als Aushang bekannt gegeben. Auf der Website wird der Wortlaut der Stadt Cottbus, des Stadtsportbundes und des DOSB vorab bekannt gegeben und klargestellt, dass die Nutzung der Sportanlage schriftlich oder elektronisch per E-Mail beim Sicherheitzentrum  durch den Vorsitzenden oder einen Beauftragten anzuzeigen ist. Dies geschieht zeitnah nach Klärung der Einhaltung der Hygienemaßnahmen in unserem Verein durch das Präsidium.

 

17.04.2020

 Weitere Schließung der Sportstätten

Unsere Sportstätten bleiben bis auf weiteres für den Sportbetrieb geschlossen.  

 

Wir handeln gemäß der „Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV)“ vom 17. April 2020 mit dem Wortlaut:

 

„… Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios sowie der Betrieb von Thermen, Wellnesszentren und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt...“

Für Vereinsinformation stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung. Unter lok-raw.de - ESV Lokomotive Raw finden Sie weitere tagesaktuelle Informationen.

Die Geschäftsstelle unseres Sportvereins bleibt weiterhin besetzt, ist allerdings auch nur telefonisch bzw. per mail erreichbar. 

Wir bitten alle Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter diese Informationen an die Sport- und Trainingsgruppen weiterzuleiten und durchzusetzen.

 

Mit sportlichen Grüßen 

Manfred Noack
Präsident

 

 

Info Kasten

 

Auszüge aus der

„Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV) Vom 17. April 2020

Auf Grund des § 32 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045) in Verbindung mit § 2 der Infektionsschutzzuständigkeitsverordnung vom 27. November 2007 (GVBl. II S. 488), der durch die Verordnung vom 10. Januar 2012 (GVBl. II Nr. 2) neu gefasst worden ist, verordnet die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz:

Teil 1                                                  

Bestimmungen für Veranstaltungen und Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens

§ 1 Veranstaltungen, Versammlungen, Ansammlungen

(1) Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen sowie Versammlungen und sonstige Ansammlungen sind untersagt.

 (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Teilnehmenden kann die zuständige Versammlungsbehörde im besonders begründeten Einzelfall auf Antrag Ausnahmen von der Untersagung …“ „…Das zuständige Gesundheitsamt ist an der Entscheidung nach Satz 1 zu beteiligen.

(3) Nicht als Ansammlung im Sinne von Absatz 1 Satz 1 gelten

1. die Nutzung des Öffentlichen Personenverkehrs,

2. der Aufenthalt am Arbeitsplatz, …“

 

„…

§ 5 Badeanstalten, Sportstätten, Spielplätze und Sportbetrieb

(1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios sowie der Betrieb von Thermen, Wellnesszentren und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.

(2) Ausnahmen von der Untersagung können in begründeten Einzelfällen durch schriftliche Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamts zugelassen werden. 

(3) Der Besuch und die Nutzung von öffentlich zugänglichen Spielplätzen ist untersagt. …“

„…

§ 6 Verbot von Zusammenkünften

(1) Zusammenkünfte in Vereinen sowie in Sport- und Freizeiteinrichtungen, die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen sind verboten. Dies gilt nicht für Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen im Sinne des § 1 Absatz 3 Nummer 3. …“

 

„…§ 7 Gaststätten und vergleichbare Einrichtungen

(1) …“

„…

(4) Betreibern von Beherbergungsstätten, Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen sowie privaten und gewerblichen Vermietern oder Verpächtern von Ferienwohnungen und -häusern und vergleichbaren Angeboten ist es untersagt, Personen zu touristischen Zwecken wie Freizeitreisen zu beherbergen. Satz 1 gilt nicht für die Vermietung und Verpachtung von Ferienwohnungen und -häusern, die auf der Grundlage eines auf längere Dauer geschlossenen Miet- oder Pachtvertrags nicht nur vorübergehend genutzt werden.

…“

„…Teil 3

Hygienestandards

§ 11 Hygienestandards Soweit Einrichtungen geöffnet sein und Dienstleistungen erbracht werden dürfen , hat dies unter strikter Beachtung der erforderlichen Hygienestandards, der Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen zu erfolgen. In Wartebereichen dürfen sich nicht mehr als 10 Personen gleichzeitig aufhalten. Zwischen Personen ist nach Möglichkeit ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Teil 4

Maßnahmen zur Beschränkung von Kontakten

§ 12 Regeln zum Aufenthalt im öffentlichen Raum

(1) Jeder wird angehalten, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Zwischen Personen ist – soweit möglich – ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

(2) …“

„…

 

Teil 5

Durchsetzung der Verbote, Bußgelder

§ 13 Durchsetzung der Verbote, Bußgelder

Verstöße gegen die in den §§ 1 bis 12 dieser Rechtsverordnung enthaltenen Gebote und Verbote stellen gemäß § 73 Absatz 1a Nummer 24 des Infektionsschutzgesetzes eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße bis zu 25 000 Euro geahndet werden.

 

Teil 6

Schlussvorschrift

§ 14 Inkrafttreten, Außerkrafttreten

(1) Diese Verordnung tritt am 20. April 2020 in Kraft. Abweichend von Satz 1 treten die §§ 2, 3 Absatz 2 und § 6 Absatz 3 am 22. April 2020 in Kraft.

(2) Sie tritt mit Ablauf des 8. Mai 2020 außer Kraft. Abweichend von Satz 1 tritt § 2a mit Ablauf des 21. April 2020 außer Kraft.

…“

 

Potsdam, den 17. April 2020

Die Ministerin für Soziales, Gesundheit,  Integration und Verbraucherschutz

Ursula Nonnemacher

Herausgeber: Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg

27.03.2020

docx
(13,25 KB)

16.03.2020

Schließung Sportstätten

Diese Sportstätte bleibt bis auf weiteres geschlossen. 

 

Wir handeln im Sinne der Anordnung/Erlass der Stadtverwaltung Cottbus mit folgendem Wortlaut: 

„Darüberhinaus werden alle kommunalen Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen ab Montag, 16.03.2020, geschlossen. Dazu zählen auch alle kommunalen Sporthallen und die Stadt- und Regionalbibliothek. Gleiches empfiehlt der Stab auch allen privat geführten ähnlichen Einrichtungen, wie Jugendtreffs, Familienzentren u.ä., um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.“

Für Vereinsinformation stehen wir unter der Telefonnummer 01747362308 zur Verfügung.

Die Geschäftsstelle unseres Sportvereins bleibt weiter besetzt, ist allerdings nur noch telefonisch bzw. per mail erreichbar. 

Wir bitten alle Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter diese Informationen an die Sport- und Trainingsgruppen weiterzuleiten und durchzusetzen.

 

Mit sportlichen Grüßen 

Manfred Noack

Präsident

 

 

Zur Info:

Hinweise der Stadt Cottbus „Bitte verzichten Sie angesichts der Corona-Pandemie auf nicht notwendige Sozialkontakte! Oberbürgermeister Holger Kelch: "Die medizinischen Aspekte und der Schutz der Bevölkerung sowie die Hilfe für Kranke und Schwächere haben jetzt oberste Priorität. Wir müssen das gemeinsam durchstehen, auch wenn auf jede und jeden viel zukommt." Wir informieren auf unserer Webseite zu allen Festlegungen und zu den aktuellen Entwicklungen in Cottbus/Chóśebuz.“

 

Auszug aus der  Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg

„…

§ 4

Badeanstalten, Sportstätten, Spielplätze und Sportbetrieb

(1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios und ähnliches ist untersagt.

(2) Ausnahmen von der Untersagung können in begründeten Einzelfällen durch schriftliche Genehmigung von der zuständigen Behörde zugelassen werden.

(3) Der Besuch und die Nutzung von öffentlich zugänglichen Spielplätzen ist untersagt. Spielplätze und Spielflächen von Schulen, Horten und Kindertagesstätten dürfen im Rahmen des Notfallbetriebs von Schulen, Horten und Kindertagesstätten genutzt werden.

§ 5

Verbot von Zusammenkünften

Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen werden verboten.

§ 10

Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft. Sie tritt mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft. Potsdam, den 17.03.2020

gez. Ursula Nonnemacher“

14.03.2020